fold faq

Wenn man die Schublade mit einem Druck auf PLAY geschlossen hat, muss man erneut PLAY drücken, damit die Wiedergabe gestartet wird. Ist dies ein Fehler an meinem Gerät oder ein Bug in der Software? Gibt es ein Firmware-Update?

Dass der MCD-203 nach dem ersten Druck auf PLAY bei offener Schublade diese schließt, aber noch nicht in Play geht, ist eine gewollte Funktion. Der Grund ist, dass aus Designgründen (Symmetrie der Bedienelemente etc.) die OPEN/CLOSE-Taste so angeordnet wurde, dass sie bei geöffneter Schublade nur schwer zu erreichen ist. Die Entwickler haben deshalb der PLAY-Taste eine weitere Funktion gegeben:

Ein Druck auf PLAY kann auch die Schublade schließen. Da nicht jeder Benutzer möchte, dass ein Schließen der Schublade auch automatisch zum Abspielen der CD führt, wird erst ein zweiter Druck als PLAY-Befehl interpretiert.


Ein Firmware-Update für diese Funktionen wird es deshalb nicht geben.

fold faq

Aus dem Laufwerk des Players sind leise Tick-Geraüsche hörbar. Liegt ein Defekt vor?

Die Tickgeräusche entstehen durch die Fokusierbewegungen des Lasers. Das Geräusch ist bei verschiedenen CDs unterschiedlich laut, weil der Laser je nach Qualität und Beschaffenheit der CD stärker oder weniger stark fokusieren muss. Die Geräusche sind bei gebrannten CDs meist am lautesten, da hier die Reflektionsfähigkeit wesentlich niedriger ist und die Optik des Lasers wegen auftretender Lesefehler häufiger nachgeregelt werden muss.


Es liegt kein Fehler am Gerät vor, viele Lasereinheiten zeigen heute dieses Verhalten.

fold faq

Thema Röhrentausch : Kann man die Röhren selbst tauschen? Muss die Ruhestrom (Bias)-Einstellung nach einem Röhrentausch geändert werden? Gibt es Klangunterschiede bei verschiedenen Röhren-Fabrikaten?

Bei fast allen Röhrenschaltungen ist eine Bias-Einstellung nur im Leistungsteil erforderlich, als bei Endverstärkern.
Vorstufenröhren können meist unproblematisch und ohne weitere Einstellungen ausgetauscht werden.
Dies trifft auch auf den MCD-203 (II) von Advance Acoustic zu. Die Trimpotentiometer auf der Platine dienen dazu,
Bauteil-Toleranzen der Aussenbeschaltung auszugleichen. Dies geschieht ab Werk.
Da die Werte dieser Bauteile sich nicht ändern, werden die Trimmer nach der Einstellung versiegelt
und sollten auch nicht mehr verstellt werden.

Wir haben versuche mit vielen verschiedenen Röhren angestellt und kamen zu folgenden Ergebnissen:

  1. Die ab Werk eingebauten (gepaart ausgemessenen) Röhren ergaben auch im Vergleich mit sehr teuren Röhren  (Paar über 100,-€) bessere oder gleich gute Ergebnisse.
  2. Eine sinnvolle Bias-Einstellung ist nur möglich, wenn  der (sehr niedrige) Klirrfaktor gemessen und als  Referenz für die Bias-Einstellung benutzt wird. Nur so sind noch auf die jeweiligen Röhren bezogene, marginale Verbesserungen zu erzielen.


Zusammenfassend möchten wir davon abraten, die ab Werk gemachte Bias-Einstellung zu verändern.

fold faq

MCD 203 liest MP3-CDs und auch DVDs mit MP3 Inhalt. Bei DVDs jedoch zeigt das Display nicht korrekt an. Ist mein Gerät defekt oder wo kann die Ursache sonst liegen? GIbt es eventuell ein Firmware-Update?

Der MCD-203 ist ein CD-Player, der als audiophiles Gerät nicht dazu gedacht war, MP3 Daten wiederzugeben. Aus diesem Grund erhielt er auch einen HDCD-Decoder. Dass er  trotzdem auch MP3-Dateien abspielen kann, ist ein Zusatzfeature, das in der Betriebssoftware nicht dediziert unterstützt wird.

Keinesfalls ist der MCD-203 ein DVD-Player! Dass rudimentäre Funktionen vorhanden sind, deutet darauf hin, dass die Firmware in Zukunft auch in anderen Geräten verwendet werden soll, nicht jedoch, dass diese Features von ADVANCE ACOUSTIC für den MCD 203 (II) unterstützt werden.

Bekannt ist dies auch aus der Software-Welt, wo es (z.B. in Windows) so genannte "Hidden Functions" gibt, die vom Hersteller nicht unterstützt werden und für die natürlich auch keinerlei Funktionsgarantie übernommen wird.


Ein Firmware-Update für diese Funktionen wird es deshalb nicht geben.